Moltkestrasse 89 Telefon:  05121/512434

Wichtige Hinweise

      

Moltkestrasse 89: Leider nicht barrierefrei

Hochparterre: "Sechs Stufen bis ins Erdgeschoss!"

Ü 16  -  "Adults only!"

Immer wieder erreichen uns Anfragen von Gästen mit Einschränkungen und älteren Personen, denen das Treppensteigen zunehmend schwerer fällt. Vorsorglich möchten wir an dieser Stelle nochmals darauf hinweisen, dass unser Haus im Jahr 1884 fertig gestellt wurde, Planungen und Umsetzungen in der damals aktuellen Bauepoche nicht behindertengerecht waren. Das Objekt steht zwar nicht unter Denkmalschutz, bildet aber zusammen mit dem Nachbarhaus Moltkestraße 90 "ein schützenswertes, stadtbildprägendes Ensemble". Wir wollen hier, an Ort und Stelle den Charme und die Charakteristik des alten Gemäuers bewahren und pflegen, obwohl sich "innen" alles auf dem neuesten Stand der Technik befindet. Nach "oben" führt eine hölzerne Wendeltreppe, die zum Doppel-, "Überlebenszimmer" und in den Speiseraum führt. Um in die Erdgeschosswohnung zu gelangen, sind sechs gerade Treppenstufen zu überwinden. Das gesamte Objekt ist leider nicht für Rollstuhlfahrer geeignet, da auch mehrere Durchgänge nicht den erforderlichen Abmessungen entsprechen können. Ein Aufzug oder Treppenlift sind weder vorhanden, noch nachrüstbar.

Liebe Eltern, achten Sie auf Ihre Kleinkinder! Steckdosen sind wegen der vereinfachten Nutzbarkeit nicht mit Kindersicherungen versehen. Stromführende Geräte befinden sich in Griffweite von Babys im Krabbelalter, es gibt nicht gesicherte Sturz- und Möbelkanten, die Kippsicherheit von Pflanzkübeln und Bodenvasen ist stellenweise nicht gewährleistet! Die o.g. Verkehrswege bieten für Kleinkinder keinen sicheren Halt und keine sichere Schrittfolge, es gibt auch keine Badewannen in den Nasszellen. In unseren Gästezimmern stehen ausschließlich Boxspring- und Komfortbetten mit einer Liegehöhe von 60 cm. Diese Betten können seitlich nicht gesichert werden. Für Kleinkinder besteht eine nicht unerhebliche Sturzgefahr bei unruhigem Schlaf!

Nach intensiven Gesprächen und langem und zähem Abwägen haben wir uns entschlossen, in unserem Haus ab dem 01. August 2015 nur noch in Ausnahmefällen die Beherbergung von Babys und Kleinkindern zu ermöglichen. Wir übernehmen als Gastgeber die volle Verantwortung für die Unzulänglichkeiten unseres alten Gebäudes und tragen im Moment der Vereinbarung einer Übernachtung das gesamte Risiko vollkommen eigenverantwortlich. Eine solche Last liegt nur zu oft schwer auf unseren Schultern, da wir auch im Falle einer nur einfachen Fahrlässigkeit von Aufsichtspersonen für alle Schäden an Leib und Gut einstehen. Unser "Versorgungskeller" und der Biergartenbetrieb in der Außenanlage sind ausgewiesene Raucherbereiche nach dem NIRSG vom 01.11.2007. Hier dürfen wir den Aufenthalt von Kleinkindern und Jugendlichen unter Beachtung der strengen Jugendschutzgesetze des Landes Niedersachsen gar nicht ermöglichen. Wir bitten deshalb interessierte Eltern recht herzlich um Verständnis und gleichzeitig darum, anderweitig eine den erhöhten Anforderungen genügenden, familiengerechteren Unterkunft in unserer Stadt zu finden. Vielen Dank Im Voraus!

Von der Haustür aus gelangen Sie auch auf kurzem Weg direkt in das Untergeschoss und den