Sie möchten in Hildesheim übernachten ?
Hereinspaziert in unser kleines Gästehaus! Sabine und Bert-Holger Fütterer

Stornoregelung / Allgemeine Geschäfts- und Zahlungsbedingungen (AGB)

"Ü 16" / "Adults only !"

Für Absagen bis zu 14 Tagen vor Reiseantritt berechnen wir keine Stornogebühren! Bei Stornierung einer Reservierung zu einem späteren Zeitpunkt werden wir selbstverständlich versuchen, die Zimmer, bzw. die komplette Wohnung weiter zu vermieten. Sollte uns dieses nicht gelingen, stellen wir 80% des bestätigten Logispreises in Rechnung. Bei Stornierung am Anreisetag werden 100% des bestätigten Logisendpreises berechnet. Die bestätigten An- und Abreisetage sind für Gast und Vermieter verbindlich, gelten aber zusammen nur als "ein Tag" des Mietverhältnisses. Auch bei vorzeitiger Abreise und "No Show" des Gasts werden 100% des bestätigten Logispreises berechnet. Stornierungen werden nur in schriftlicher Form wirksam. Um Ihr Kostenrisiko abzusichern, können wir Ihnen den Abschluss einer Hotel-Stornoversicherung bei einem seriösen Vertragspartner des Unternehmensverbands Dehoga empfehlen. Wenden Sie sich einfach und direkt an die ELVIA-Reiseschutzversicherung der Allianz Global Assistance.

Check-in täglich zwischen 14.30 und 18.30 h, Check-out bis spätestens 11.00 h. Unsere Gäste nennen uns rechtzeitig vor Ihrer Anreise eine verbindliche Ankunftszeit, die im vorgenannten Zeitraum frei wählbar bleibt. Bestätigte Reservierungen werden am Anreisetag bis 18.30 h garantiert und über diesen Zeitpunkt hinaus nur gehalten, wenn zwischen Gast und Gastgeber eine entsprechende, gegenseitige Vereinbarung getroffen wird. Aus der einfachen Mitteilung des Gasts wegen einer späten oder verspäteten Ankunft oder im Falle einer deutlichen Überschreitung des vereinbarten Zeitpunkts zur Wohnungs-/Zimmerübergabe resultiert kein Anspruch auf Erfüllung eines Beherbergungsvertrags durch den Gastgeber.

Es gelten die übliche Sorgfaltspflicht des Mieters und die allgemein üblichen, rechtlichen Grundlagen über Miet- und Mietverhältnisse für den vorübergehenden Gebrauch von Wohnraum nach den §§ 535 bis 549 BGB und folgenden. In den Mietpreisen unserer großen Komfort-Ferienwohnung sind das Bereitstellen von Handtüchern und Wäsche, sowie die Kosten der Endreinigung enthalten. Eine Ausnahme dieser Regel betrifft nur eintägige Übernachtungen mit drei bis acht Personen, die wir ausschließlich auf Anfrage ermöglichen. In solchen Fällen wird vom Vermieter ein einmaliger Mehrpreis für Reinigung und Wäsche in Höhe von € 50,-- (inkl. MWSt) zusätzlich zum Tagesmietpreis erhoben. Bei der Vereinbarung eines Mietverhältnisses gehen wir davon aus, dass unsere Gäste alle Zimmer, insbesondere Küche und Bad in einem akzeptablen, sauberen Zustand besenrein verlassen. Benutzte Küchenutensilien und Geschirr werden vom Gast gereinigt und wieder an die Stellen der Entnahme verbracht. Ausdrücklich behalten wir uns das Recht vor, dem Gast bei grober oder fahrlässiger Verschmutzung der Räume Kosten für deren Endreinigung in Höhe von € 50,-- (pauschal, inkl. MWSt) und eventuelle Instandsetzungen, Reparaturen und Müllabfuhren sowie die Kosten eines möglichen Nutzungsausfalls von Räumen zusätzlich und getrennt in Rechnung zu stellen. Beschädigungen am jeweiligen Mietobjekt und an den vorhandenen Einrichtungsgegenständen, ob nun durch unsachgemäße Handhabung, Fahrlässigkeit oder untypischen Gebrauch, sowie mangelhaftes Lüften und durch das Rauchen in Zimmern, in denen es nicht gestattet ist, verursacht sind, werden vom Verursacher grundsätzlich dem Vermieter vor der Rückgabe der Mietgegenstände angezeigt. Eltern, die ihre Aufsichtspflicht grob vernachlässigten, haften für etwaige Schäden, die von Kinderhand verursacht werden. Mitreisende Kleinkinder werden vom Gast stets mit angemeldet. Unser "Überlebenszimmer" verfügt über keine eigene Dusche. Aus Mietverträgen für diesen Raum entstehen dem Gast keinerlei Ansprüche auf die Mitbenutzung anderer Sanitärräume im Gebäude.

Sie zahlen bitte die Kosten für Logis und Verpflegung in bar an Ort und Stelle gegen Rechnung/Quittung bei Übernahme des jeweiligen Mietgegenstands und haben Verständnis dafür, dass wir als Kleinbetrieb weder Scheck-, noch Kreditkartenzahlungen akzeptieren oder ermöglichen können. Als Firmenkunde verzichten Sie bitte auf die Zusendung sog. "Kostenübernahme-Erklärungen" für Ihre Mitarbeiter, die wir ebenfalls nicht akzeptieren. Sollten Sie eine bargeldlose Zahlungsweise wünschen, können Sie fällige Beträge vorab nach Erhalt Ihrer Rechnung und Einhaltung des Zahlungsziels überweisen. Nutzen Sie alternativ direkt online die kostenlose Zahlungsmöglichkeit per Paypal. In allen Rechnungen wird die anteilige Umsatzsteuer (MWSt) ausgewiesen.  

Leider können wir keine Optionen auf Reservierungen oder deren Verlängerung oder Verschiebung gewähren ohne eine vorherige, eindeutige sowie schriftliche Bestätigung.

Alle Gäste verpflichten sich für den Fall, dass Sie den vorhandenen Internetzugang verwenden möchten, diesen nicht für die Verwirklichung von Urheberrechtsverletzungen, insbesondere nicht für die Teilnahme an file-sharing Diensten zu nutzen.

Hinweis zur Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Sie erreichen die Plattform zur Online-Streitbeilegeung der Europäischen Kommission durch Anklicken des nachfolgenden Links: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

Bitte beachten Sie, dass unser Haus wegen seiner herstellungsbedingten Bausubstanz aus dem 19. Jahrhundert leider nicht barrierefrei und deshalb nicht für Rollstuhlfahrer geeignet ist! Bei der konzeptionellen Planung und Ausrichtung des Beherbergungsbetriebs konnten sowohl die Verkehrswege, die Außenanlage, als auch die Einrichtung und Ausstattung der Räume nicht für ein sicheres, gefahrenfreies Benutzen und Bewohnen durch Kleinkinder im Krabbelalter optimiert werden. Deshalb steht unser Angebot für Gäste unterhalb des 16. Lebensjahres nur in Ausnahmefällen und auf Anfrage zur Verfügung.

Wir bitten unsere Gäste auf das Mitführen vierbeiniger Begleiter zu verzichten, da wir keine artgerechten Unterbringungsmöglichkeiten vorhalten können.

Bei verbindlicher Vereinbarung des Aufenthalts in der Moltkestrasse 89 (schriftlich oder fernmündlich) erkennen beide Vertragsparteien diese Regelungen vorbehaltslos an. Durch jede Buchung kommt ein rechtsgültiger Beherbergungsvertrag zustande. 

Allgemeiner Gerichtsstand ist die Stadt Hildesheim (Region Hannover).

Salvatorische Klausel

Sollte eine der oben stehenden Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die Parteien werden sich dann um eine zulässige Bestimmung bemühen, die der beabsichtigten Regelung möglichst nahe kommt.